Link zur Startseite des Landes Niederösterreich
Bild © NÖW/Andreas Hofer

LENIE - Pilot-Plattform für ein digitales Dorf- und Gemeindeleben

Bis Mai 2023 wird der Prototyp von LENIE von fünf niederösterreichischen Pilotgemeinden getestet und weiterentwickelt. Mit LENIE soll das lokale Zusammenleben digital vernetzt werden.

Was ist LENIE?


LENIE steht für Leben in Niederösterreich und ist eine kostenlose Anwendung zur digitalen Unterstützung des Dorf- und Gemeindelebens. Die Idee wurde von Bürgerinnen und Bürgern, im Zuge des Sandpit-Prozesses „Digitale Lösungen für ein gelingendes Dorf- und Gemeindeleben“ entwickelt.

Ziel ist eine stärkere Vernetzung der Bevölkerung und Einbindung möglichst vieler Personengruppen in ein aktives Dorf- und Gemeindeleben. So soll die Interaktion und Information der Bevölkerung rund um den Lebensmittelpunkt sichergestellt werden.

LENIE kann von Bürgerinnen und Bürgern, Gemeinden, Vereinen, der regionalen Wirtschaft oder Organisationen verwendet werden. Bis Mai 2023 wird der Prototyp von LENIE in fünf Pilotgemeinden verwendet.

 

Funktionen und Module

Nutzerinnen und Nutzer können ein eigenes Profil anlegen, Ideen austauschen, Themen als „Favoriten“ festlegen, sich aktiv einbringen und vieles mehr. Für Gemeinden wird eine Plattform geschaffen, die vorhandene Lösungen mittels Schnittstelle einbindet. Die Anwendung kann über das Smartphone, Tablet und PC aufgerufen werden.

LENIE gliedert sich in unterschiedliche Module. Das erste Modul wird eine Ideenwerkstatt sein, in der Bürgerinnen und Bürger einer Gemeinde Ideen einbringen und auch Verantwortung zum „selbst tun‟ übernehmen können. Es können Projektvorschläge, aber auch Anliegen deponiert werden, die anschließend von Bürgerinnen und Bürgern selbst, von Unternehmen, Vereinen sowie von der Gemeinde unterstützt, übernommen oder umgesetzt werden können.

 

Anwendungsbeispiele des Moduls Ideenwerkstatt:

_Veranstaltungen organisieren z.B. Sommerfest, Spielefest, Ostereiersuche, Bücherbörse, Kinderbasar, Fahrradbörse, Flohmarkt, Wandertag

_Projekte initiieren und umsetzen z.B. Gemeinschaftsgarten

_Interessensgruppen bilden z.B. Fotografie, Reisen, Walken

_Gemeinschafts- und Hilfsaktionen z.B. Seniorenbesuche, Sachspendenkoordination

_Renovieren z.B. Kapelle, Friedhof, Spielplatz, Denkmäler

 

Mehrwert

Mehrwert für Gemeinden:

_Kostenlose digitale Pilot-Plattform für die Bevölkerung und Möglichkeit zur Mitgestaltung

_Attraktivieren des Vereinswesens und Ehrenamts 

_Bürgerbeteiligung durch verstärkte öffentliche Diskussionen und Einbindung bei Entscheidungen 

_Neue Zielgruppen ansprechen und einbinden 

_Eine Plattform in der Gemeinde: Vorhandene Lösungen können mittels Schnittstelle eingebunden werden 

_Positionierung als Vorreiter im Bereich Digitalisierung 

Mehrwert für Bürgerinnen und Bürger: 

_Möglichkeit Ideen einzubringen und in Form von Projekten umzusetzen

_Gleichgesinnte für gemeinsame Aktivitäten finden

_Einfacher Zugang zu relevanten Informationen 

_Miteinander das Gemeindeleben gestalten 

 
Sympolische Darstellung eines Smartphones mit durch Striche verbundene Kreise


 

Umsetzung und Meilensteine

 
Darstellung der Prozesschritte


 

Jetzt testen die Pilotgemeinden 

 
Bild © NLK Burchart

LH Johanna Mikl-Leitner (Mitte) und LR Jochen Danninger (8. v.l.) mit Bürgermeistern und KoordinatorInnen aus den fünf Pilotgemeinden sowie den Projektpartnern


Fünf Gemeinden aus allen Regionen Niederösterreichs werden den Prototypen von LENIE in der Pilotphase bis Mai 2023 aktiv testen und weiterentwickeln. 

Interessierte Gemeinden konnten sich für die Pilotphase von LENIE bewerben. Die Auswahl der fünf Pilotgemeinden erfolgte durch eine fachkundige und unabhängige Jury. 

Bei der Auswahl der Pilotgemeinden wurde darauf geachtet, möglichst heterogene Gemeinden zu wählen. So können während der Pilotphase möglichst viele Zielgruppen eingebunden werden, deren Bedürfnisse und Anforderungen in die Anwendung einfließen. Damit soll die Qualität und Nutzerfreundlichkeit von LENIE sichergestellt werden.

LENIE ist in folgende Pilotgemeinden eingezogen: 

Sie werden LENIE ein Jahr lang testen und zusammen mit dem Team hinter LENIE weiterentwickeln. Begleitet werden sie dabei von der NÖ.Regional.

 

Kontakt

 

Sie möchten regelmäßig über Fortschritte und Ergebnisse aus dem Pilotbetrieb von LENIE informiert werden? Dann tragen Sie sich in unsere Interessentenliste ein.


Die Umsetzung der Pilot-Plattform LENIE wird von der Geschäftsstelle für Technologie und Digitalisierung koordiniert und gemeinsam mit der NÖ.Regional, DIH-OST und der FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH, dem Forschungsunternehmen der FH Wiener Neustadt, realisiert.


Kontaktieren Sie uns:

Bernhard Gerhardter
Geschäftsstelle für Technologie und Digitalisierung
beim
Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Wirtschaft, Tourismus und Technologie,
A-3109 St. Pölten Landhausplatz 1, Haus 14 
+43 2742 9005 16180
digitalisierung@noel.gv.at
noe.gv.at/digitalisierung


Christian Haider 
NÖ.Regional.GmbH
A-3910 Zwettl, Sparkassenplatz 1/2/3 
+43 2822 21 380; +43 676 88591 242
christian.haider@noeregional.at
LENIE - Leben in Niederösterreich | NÖ.Regional (noeregional.at)

 
Logos von: Land Niederösterreich; 100 Jahre Niederösterreich; DIH HOST; FOTEC; NÖ regional


 

© 2022 Amt der NÖ Landesregierung